Mehr Kunden über eure Website: Die wichtigsten SEO-Basics (Tipp 3/6)

Person hält Schild mit Aufschrift Tipp 3 für mehr Business durch deine Website

Mehr Kunden über eure Website: Die wichtigsten SEO-Basics (Tipp 3/6)

Gibt es wichtige und weniger wichtige SEO-Kriterien? Jaaa, die gibt es! Was sind davon wichtigsten SEO-Basics, die ihr kennen und erfüllen müsst, wenn ihr mehr Besucher auf eure Website bekommen möchtet? Diese Frage ist heutzutage sowas wie in Vorzeiten der “heilige Gral” für fast jedes Business. Gerade, wenn ihr hochwertige Dienstleistungen anbietet oder hochpreisige Geräte verkauft: Wie werdet ihr uns eure Angebote von Kunden online gefunden?

Willst Du mehr Kunden über deine Website generieren, musst du dich bei der Suchmaschine einschmeicheln

Das soll jetzt nicht nach falschem “Einschleimen” klingen. Wir sind hier in einem seriösen Business und so meine ich damit: Soll deine Website von Suchenden entdeckt werden, musst du die Suchmaschine umgarnen 😉, allerdings mit handfesten Beweisen, dass dein Content (deine Angebote) zur Suchintension der suchenden Personen passt. Dafür musst du die SEO-Basics verinnerlichen.

SEO ist ja bekanntermaßen ein weites und aufgrund der Dynamik im Web ein nie fertig bestelltes Feld. Wenn du dich allerdings auf das Wesentliche besinnst, kannst du weite Teile davon selbst in Angriff nehmen.

In Tipp 1 und Tipp 2 dieser Serie haben wir über die Wichtigkeit deiner Keywords und deren Zuordnung zu einzelnen Webseiten gesprochen. Darauf folgt nun

TIPP 3: Die wichtigsten SEO-Basics, um durch deine Website noch mehr Business zu generieren

Damit Suchmaschinen möglichst gut verstehen, welche Keywordphrasen auf deiner Seite relevant sind, musst du diese an den richtigen Stellen unterbringen. Konkret: In den verschiedenen “tags”.

Folgende 4 tags sind für deine Basis-SEO die wichtigsten:

– Der h1-Tag:
“h1” steht für die Hauptüberschrift – darin sollte dein Keywords der betreffenden Webseite vorkommen. Ebenso nicht fehlen darf dieses und/oder dessen Synonyme im einleitenden Absatz. Ein Ergänzen des Keywords in den untergeordneten h2 – h6 wird von der Suchmaschine ebenfalls goutiert.

Die h1 dieses Beitrags lautet Mehr Kunden über eure Website: Die wichtigsten SEO-Basics (Tipp 3/6). Du findest diese ganz oben sowie auf der Startseite meines Marketing-Blog in der Übersicht. Ebenso würde diese h1 als Überschrift bzw. Bildunterschrift gezogen, wenn ich diesen Blogbeitrag auf meinem LinkedIn, Facebook oder Insta-Profil verlinken würde.

Beachte: Deine Heads niemals nur für Suchmaschinen schreiben, sondern in erster Linie für die Nutzer. Was nützt die tollste seo-optimierte Überschrift, wenn diese für die reale Suche eines Nutzers völlig irrelevant ist?

– die URL der Webseite an sich:
Ideal ist, wenn du dort dein Keywort bzw. Keywortphrase unterbringen kannst (ohne, dass die URL monsterlang wird). Die URL zu diesem Beitrag lautet (du siehst es ja oben in der Browserzeile): https://klugmarketing.de/wichtigste-seo-basics/

– der “title” der Seite, den du, wie auch die h1 in deinem Contentmanagementsystem eingibst.
Ein idealer Seitentitel enthält ebenfalls dein Keyword, ist dabei aber nicht länger als 70 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Der title dieses Beitrags lautet: Die wichtigsten SEO-Basics für mehr Kunden.

– die “description” der Seite:
Erscheinen die Keywords/die Keywordphrase in der Description, werden diese beim Ausspielen der Suchergebnisse sogar gefettet und stechen noch mehr ins Auge. Zusätzlich punkten kann deine description mit einer aktivierenden Wortwahl, die die Suchenden zum Klicken bewegt.

Die description zu dieser Seite lautet zum Beispiel: Um mehr Kunden auf eure Website zu holen müsst ihr die vier wichtigsten SEO-Basics erfüllen. Lest hier, auf SEO-tags ihr achten müsst.

URL, title und description tag sind werden zudem in dem zu der jeweiligen Suche gehörenden Snippet ausgespielt. Das sieht für diesen Beitrag, den ihr hier lest, dann so aus:

 

snippet der website klugmarketing.de zum thema wichtigste SEO-Basics

So sieht das SEO-optimierte Snippet zu diesem Beitrag aus, den ihr hier gerade lest

 

Das wären also die vier wichtigsten SEO-tags, die ihr beachten müsst, um eure SEO-Basics stramm zu ziehen. Ja, ich weiß: Wenn man das richtig und genau macht, sieht das nach Arbeit aus. Hier kann ich euch leider nicht trösten, denn: Es ist Arbeit!
Ich kann euch aber Mut und “Tun” zusprechen: Macht euch an die Arbeit. Übung macht die Meister:in – und dann geht euch auch die Basis-SEO-Optimierung viel rascher von der Hand. Es wird sich für euch lohnen!